JSG Schwarzbachtal (05.11.17)

mB-Jugend I – SG Oberderdingen/Sulzfeld 21:26 (7:13)

(JSG) Manchmal gibt es Phänomene, die lassen sich schwer erklären. Einmal pfeift der Schiedsrichter an und man ist sofort auf 110%. Das andere Mal wacht man erst nach 10 Minuten auf und liegt 1:7 zurück. So dieses Wochenende. Erklärungen dafür sind schwer zu finden, da hilft nur weiter kämpfen. Auch wenn das bis zur Halbzeit nur zu einem "Halten des Rückstandes" gegen die Gäste, mal ausnahmsweise eine Spielgemeinschaft aus dem Kraichgau, führte. Aber der Pausenstand von 7:13 war doch noch nicht aussichtslos. Und die zweite Halbzeit war dann das, was man von der Mannschaft von den letzten Spielen her kannte. Gute Leistung! Man kämpfte sich bis auf ein Tor Rückstand heran. Bis dann ein zweites Phänomen an diesem Tag zuschlug. Ausgerechnet in dieser Phase unterliefen den beiden Schiedsrichtern aus Neckargemünd einige, aus unserer Sicht, sagen wir mal, unglückliche Entscheidungen. Und die Gäste zogen wieder auf 3 Tore davon. Die letzten 5 Minuten volles Risiko und offene Deckung brachten dann nicht mehr den erwünschten Erfolg und das Spiel endete 21:16. Aber trotzdem Jungs, Respekt! Ihr könnt in der Badenliga jeden schlagen! Wenn Ihr ausgeschlafen seid…

Es spielten: Jonas Ruhl (1), Kevin Kreß (3/1), Philipp Grab, Philipp Thelen (7), Dominik Steiß (5), Can Türkileri, Marc Engelhart, Patrick Munder, Sönke Schmidt-Jürgensen (4), Eric Kirchner (1).

   

TSV Birkenau – mC-Jugend II 28:27 (17:15)

(JSG) Sonntagsausflug an den A… der Welt. Oder genauer nach Birkenau. Warum die hessische Gemeinde im Kreis Heidelberg/Mannheim spielt, weiß ich nicht so genau, aber es ist schon ein recht langer Anreiseweg in die südhessische Gemeinde im Weschnitztal. Wie auch immer. Lag es daran oder an der Ferienzeit? Keine Ahnung. Auf alle Fälle mussten wir auf die Unterstützung von Max und Michl aus der D-Jugend zurückgreifen, um überhaupt vollzählig antreten zu können. Und an den beiden lag es nun gar nicht, ganz im Gegenteil, dass wir an diesem Tag weit unter unseren Möglichkeiten spielten und mit 27:28 verloren. Spannend war es auf alle Fälle bis zum Schluss. Im Gegensatz zu der Heimreise durch den Odenwald, da alle „schnellen Wege" zurück in die Zivilisation wegen Brückenarbeiten oder Unfall gesperrt waren. Nichts gegen Birkenau, wirklich nicht. Schöne Gemeinde. Aber nächstes Wochenende nach Neckargemünd ist für eine Bezirksliga 3 schon angenehmer.

Es spielten: Max Masslowski, Marvin Grab (24/3), Max Beetz, Robin Ernst, Michl Ganzer (1), Leo Beetz, Karol Pas (2).

 

mE-Jugend – TV Eppelheim 84:48 (12:12)

(JSG) Mit großer Spannung wurde der TV Eppelheim zu unserem ersten Heimspiel in Meckesheim erwartet. Dementsprechend nervös waren alle. Gleich zu Anfang konnten die Jungs mit einer starken Abwehr glänzen und bis zur fünften Minute fiel auf beiden Seiten kein Tor. Dann endlich kamen die ersten Treffer und wir konnten bis zur Halbzeit Tor um Tor zum 8:8 ausgleichen. In der zweiten Halbzeit steigerte sich die Geschwindigkeit und es wurde richtig spannend. Da jeder Spieler seine Torchancen verwertete, konnten wir mit 7:4 Torschützen und 12:12 Toren das Spiel mit 84:48 (Multiplikatorergebnis) zu unseren Gunsten entscheiden. Die Stimmung auf der Tribüne war nicht zu überbieten, tolles Spiel und ein großes Lob an die Jungs. Weiter so!

Es spielten: Julian Ehman (2), Maximillian Fröhlich (1), Luca Mainzer (1), Luca Liberto, Johannes Kreß (1), Georg Sang (1), David Emmerling (5), Jan Hoffmann (1).