Ergebnisse / Spielberichte / Torschützen (TSV - 27./28.01.18)

TSV Malsch – wE-Jugend 64:21 (16:7, 6:4)

(TSV) Heute am Sa. den 27.01.waren wir zu Gast in der Reblandhalle beim TSV Malsch.Man merkte jedoch gleich in der ersten Spielminuten, dass die Mädels vom TSV Malsch die erfahreneren Spielerinnen sind. Aber unsere Mädels kämpften in der 1. Halbzeit gut gegen die Heimmannschaft. Leider konnten wir wieder einmal unsere schön heraus gespielten Torchancen in beiden Halbzeiten nicht nutzen. So ging es mit 6:4 für die Mädels des TSV Malsch in die Pause. Am Anfang der 2. Halbzeit waren unsere Mädels unkonzentriert und machten einige Fehler - das nutzten die erfahrenen Spielerinnen des Gegners natürlich sofort aus. Nach einem Time-Out kämpften sich unsere Mädchen mit schönen Toren zurück ins Spiel. Super gekämpft Mädels, Kopf hoch das wird noch. Wir sind stolz auf Euch!

Es spielten: Stacy Hughes, Nola Stadter (1), Jola Zangl, Annie Freischlag, Lorena Liberto, Valentina Dodig, Marijana Dodig, Nela Stadter (Tor), Lana Kernbach (2), Linda Kernbach, Leonie Kühni, Aleyna Nash (3/1), Fabienne Ruhl (Tor).

    

SC Wilhelmsfeld – wD-Jugend 11:14 (4:9)

(TSV) Am Freitag, 26.01.18 fuhren wir zum 5. Platzierten SC Wilhelmsfeld. Von Anfang an waren die TSV Mädels sehr konzentriert und willensstark. Die Abwehr stand sehr kompakt und der Angriff konnte nach gut kombinierten Ballwechseln schöne Tore erzielen. Nach 9 Minuten stand es 0:6 für die Mädels des TSV. Es war klar, dass irgendwann auch Wilhelmsfeld kommen würde. Dies ließ unsere Mädels aber unbeeindruckt und so gingen wir mit 4:9 in die Halbzeitpause. Nach der Pause spielten unsere Mädels weiter konzentriert und ließen dem Gegner kaum eine Chance aufs Tor zu gehen. Im Angriff erspielten sie sich schöne Torchancen, die sie dann auch zum Torerfolg nutzten. Dann ließen unsere Kräfte und auch die Konzentration etwas nach und dies nutzten die Mädels des SC Wilhelmsfeld aus, um Tor für Tor aufzuholen. Aber durch eine glänzend aufgelegt Joyce im Tor und Rieke im Angriff, ließen die Mädels des TSV Meckesheim nichts mehr anbrennen und gewannen mit einer geschlossenen guten Mannschaftsleistung das Spiel mit 11:14.

Es spielten: Rieke Vogt (10), Lana Kernbach, Joyce Gross, Viktoria Böhm, Aleyna Nash. Christin Beisel, Helena Tomaj (2), Caroline Reineke, Jasmin Dörzbach (2), Antonia Helm.